Urologogisches Zentrum Mannheim-Mitte

Facharzt f�r Urologie

T�tigkeitsfeld des Urologen

Der Urologe ist, neben Ihrem Hausarzt, Ihr erster Ansprechpartner bei Fragen zu den harnbildenden und harnableitenden Organen - Niere, Blase und Harnr�hre. Auch Fragestellungen zu den m�nnlichen Geschlechtsorganen - Hoden, Samenleiter, Penis und Prostata - werden vom Urologen aufgrgriffen, sofern er auch Androloge ist. In der Onkologie stehen Krebserkrankungen im Zentrum. Diese Bereiche �berschneiden sich im urologischen Alltag wie auch mit den Nachbardisziplinen Nephrologie, Neurologie, Chirurgie und weiteren.

Ausbildung

Der Titel Facharzt f�r Urologie, oft verk�rzt Urologe, wird nach einer Facharztausbildung im Anschluss an das Studium der Medizin verliehen. Weitere Spezialisierungen k�nnen darauf aufbauend erworben werden.

Untersuchungen

Die Urologischen Untersuchungsmethoden schlie�en R�ntgenuntersuchungen, die Prostatabiopsie, Duplex- und Laboruntersuchungen sowie Ultraschall, Uro-Flow und Blasenspiegelung mit ein.

Vorsorgeuntersuchungen

Heute sind Vorsorgeuntersuchungen fester Bestandteil des urologischen Angebots an die Patienten. Bei konkreten Beschwerden aber auch rein vorsorglich k�nnen Untersuchungen Klarheit �ber den gesundheitszustand schaffen. Besonders bei den sich schleichend entwickelnden Tumorerkrankungen (Krebs) hilft eine rechtzeitige Vorsorge, die Tumore in einem fr�hen Stadium zu erkennen und so besser behandeln zu k�nnen.

Häufige Vorsorgeuntersuchungen sind:

Eine Information der © Urologischen Gemeinschftspraxis Dr. Radler / Dr. Keller in Mannheim